Naturheilkunde

Mykotherapie

Heilpilze sind wahre Wunder der Natur! Die Mykotherapie wirkt ganzheitlich, individuell und natürlich. Der Ursprung der Mykotherapie liegt vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Pilze haben vielfältige Schutzmechanismen zum Eigenschutz entwickelt.

Diese macht man sich in der Pilzheilkunde zu Nutze. Pilze enthalten eine Vielzahl an ernährungsphysiologisch und pharmakologisch wichtigen Substanzen, die z.B. eine antibiotische oder Cortison-ähnliche Wirkung besitzen. Heilpilze können sowohl zur Therapie bei Krankheiten, als auch zur Vorsorge eingesetzt werden.

 

Häufige Anwendungsgebiete sind:

  • Unterstützende Behandlung bei Krebs und weiteren Tumorerkrankungen
  • Modulation des Immunsystems bei Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten
  • Wiederaufbau und Unterstützung der Magen-Darm-Funktion
  • Unterstützende Wirkung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates 
  • Ausgleichende Wirkung des Hormonhaushalts (z.B. bei Scheinträchtigkeit)
  • Unterstützung der Nieren- und Leberfunktion und Ausleitung von Giftstoffen
  • Stärkung bei Herz-Kreislauf-Er­krankungen und Stoffwechselproblematiken 

Blutegeltherapie

Die Therapie mit Blutegeln, auch Hirudotherapie genannt,  ist wohl eine der ältesten Heilmethoden überhaupt. In der heutigen Zeit erlebt sie wieder einen regelrechten Aufschwung. So ist sie heutzutage auch in der Humanmedizin in der Unfallchirurgie und plastischen Chirurgie beispielsweise äußerst beliebt. Ein Grund dafür ist wohl die unglaublich erfolgreiche Wirkung bei Wundheilungsstörungen und der Tatsache, dass innere Organe etc. nicht belastet werden, da die Einnahme von Medikamenten entfällt.

Beim Saugvorgang des Blutegels gibt der Egel seinen einzigartigen Wirkstoffkomplex in Form seines Speichels (= Saliva) in die Bissstelle. Unter anderem sind der Saliva Stoffe mit blutgerinnungshemmender, entzündungshemmender, antibiotischer und durchblutungsfördernder Wirkung und viele weitere enthalten.

Daraus ergeben sich viele unterschiedliche Indikationen, bei denen die Blutegeltherapie helfen kann:

  • OP-Nachsorge (z.B. nach einer Kreuzband-OP)
  • Arthritis/ Arthrose
  • allg. Störungen des Bewegungsapparates
  • Bänder- und Sehnenerkrankungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Spondylose, Cauda equina)
  • Nervenentzündungen
  • Abszesse
  • Wundheilungsstörungen
  • Hämatome
  • Ataxien
  • Ekzeme

Darmsanierung

Die Darmgesundheit ist unerlässlich für ein gesundes Hundeleben, da sie den Großteil des Immunsystems bildet und umso wichtiger ist es diese intakt zu halten. Faktoren wie Stress, chronische Erkrankungen, Futtermittelunverträglichkeiten, Medikamente oder chemische Parasitenprophylaxe können das individuelle Mikrobiom stark durcheinander bringen und schädigen. Folgen sind Verdauungsbeschwerden und eine Schwächung des Immunsystems und dadurch eine besondere Anfälligkeit für Krankheitserreger und Parasiten. 

Das Mikrobiom im Darm des Hundes ist so individuell wie der Fingerabdruck eines Menschen. Dies hat nun auch die Wissenschaft bestätigt. Deshalb biete ich Ihrem Hund eine individuelle und ganzheitliche Darmtherapie.


Homöopathie

Similia similibus curentur"- Ähnliches mit Ähnlichem heilen". Das ist das von Samuel Hahnemann entwickelte zentrale Wirkprinzip der klassichen Homöopathie. 

Die Homöopathie ist eine Reiz-Regulations-Therapie.

Das heißt, dass durch das homöopathische Mittel ein Reiz auf den Körper ausgeübt wird, der den Organismus veranlasst durch seine eigenen Selbstheilungskräfte die Erkrankung zu heilen. Anders als in der Schulmedizin nutzt man die Symptome, also Krankheitsanzeichen, als Leitfaden für die richtige Mittelfindung anstatt sie einfach nur zu bekämpfen und nach dem wahren Grund der Erkrankung zu suchen. So kann der Körper ganzheitlich geheilt werden. So können mit dem richtigen Mittel sowohl akute körperliche als auch chronische und seelische Beschwerden behandelt werden.


Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Säule der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Ziel ist es, das aus den Fugen geratene Gleichgewicht des Organismus wieder in Einklang zu bringen.  In der Akupunktur können mit Hilfe von Nadeln, Laser, Moxa oder Akupressur Reize auf die Akupunkturpunkte ausgeübt werden und dadurch entsprechende Energie ein- oder ausgeleitet werden, um so das Gleichgewicht wiederherzustellen. Die Akupunktur findet dabei nicht nur Anwendung bei Störungen des Bewegungsapparats, sondern bezieht als ganzheitliche Heilmethode alle Aspekte von Körper, Geist und Selle mit ein.


Phytotherapie, CBD-Öl, Nahrungsergänzung und mehr

Neben den genannten Naturheilverfahren schöpfe ich je nach Fall auch aus weiteren Quellen. Die Naturheilkunde hat unheimlich viele Möglichkeiten zu bieten, sodass für jeden Hund und jede Erkrankung das Passende dabei ist. Bei mir erhalten Sie ein individuell ausgearbeitetes Therapiekonzept für Ihren Hund. 


Laboruntersuchungen

Um Ihnen und Ihrem Hund den bestmöglichen Service zu bieten, arbeite ich mit dem Labor Vetscreen zusammen. Somit kann ich Ihnen die Möglichkeit geben Proben Ihres Tieres direkt einzuschicken.

Gerne nehme ich für die Routineuntersuchung auf Parasiten die Sammelkotprobe Ihres Tieres entgegen. Dies ermöglicht ein besonders schonendes Management der Parasiten-Prophylaxe.

Weitere Untersuchungen auf Anfrage. Sprechen Sie mich einfach darauf an.


Welches Naturheilverfahren für Ihren Hund in Frage kommt, klären wir bei unserem Ersttermin.


Ein Besuch oder eine Beratung bei mir ersetzt keinen Besuch beim Tierarzt. In akuten schwerwiegenden Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt oder die nächste Tierklinik. Ihrem Hund kann am besten geholfen werden, wenn Schulmedizin und Naturheilkunde zusammenarbeiten.

Hinweis im Sinne des § 3 HWG: An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass die hier angegebenen Naturheilverfahren wissenschaftlich umstritten sind und von der Lehrmedizin teilweise nicht anerkannt werden.